Wildbret von 1968

Ansprechpartner:
Kai Schmitte
 Niersstraße 79
41469 Neuss
Tel.: 0172-3175404
eMail: jgz.wildbret.1968@gmail.com

Der Jägerzug „Wildbret wurde während der Karnevalstage 1968 im alten „Posthörnchen“ auf der Further Straße gegründet. Somit feierten wir 2018 unser 50-jähriges Bestehen.

Wir haben es immer verstanden, Tradition und neue Ideen zu vereinigen und entsprechend umzusetzen. Damit wurde auch immer wieder frischer Wind in die Zugführung gebracht. Zuletzt gab Christian Horn nach 19 Jahren sein Amt als Oberleutnant ab und trat ins Glied zurück, um der Jugend Platz zu machen. Neuer Zugführer ist seither Kai Schmitte der vom ebenfalls neuen Leutnant Rene Schmengler unterstützt wird. Unser Feldwebel ist weiterhin Norbert Beivers.

Zur Zeit besteht der Zug aus 14 aktiven und drei passiven Mitglieder, im Alter zwischen 18 und 72 Jahren.

Der Jägerzug „Wildbret“ versteht sich als große Familie, wo gemeinsame Aktivitäten und Unternehmungen mit den Zugfrauen oder der ganzen Familie das Zugleben prägen. Beispielhaft seien hier die gemeinsamen Geburtstags- sowie Weihnachtsfeiern, das Kegeln, die Spieleabende, die Vatertags-Ausflüge oder die Motorrad-Touren mit dem Jägerkorps genannt. Es ist völlig normal das die  Röskes sich bei Versammlungen im Zuglokal treffen, damit man nach dem offiziellen Teil gemeinsam zusammensitzen kann.

Höhepunkte eines jeden Jahres sind die Ermittlung des Zugkönigs mit seinen Rittern sowie unser Neusser Bürger-Schützenfest.

Offizieller Versammlungstag ist immer der letzte Samstag im Monat. Unser Wachlokal ist seit Jahren die Gaststätte „Hermkes Bur“ auf der Rheydter Straße 100.

Wenn du Interesse am Zugleben hast und dich aktiv einbringen willst, dann melde dich.