Waidmannsheil 1936

Ansprechpartner:
Volker Bohn
Bergheimer Str. 492a
41466 Neuss
eMail: lump1@arcor.de

Der Jägerzug Waidmannsheil wurde im Jahr 1936 gegründet. Überliefert sind die Namen Adolf, Theo, August und Phillip Mainz, außerdem noch Jakob Spor, Adolf Mausberg, Heinrich Küchen und Toni Landeck. Die Gründung wurde in der Gaststätte „Furtitudo“ am Markt gefeiert. Der Name fiel auf „Waidmannsheil“, weil das einfach zu Jägern passte. Noch im gleichen Jahr marschierten die neuen Jäger um ihren Oberleutnant Adolf Mausberg mit beim Neusser Bürger-Schützenfest. Mehr ist nicht überliefert, denn sämtliche Unterlagen und Dokumente aus der Zeit wurden im Zweiten Weltkrieg verbrannt.

In den folgenden Jahrzehnten war Waidmannsheil ein fester Bestandteil des Neusser Jägerkorps. Im Jahre 1988 stellte der Zug mit Horst Fücker den Korpssieger.

Nach 2 schwierigen Jahren, wo der Zug leider nicht am Heimatfest teilnehmen konnte wurde Waidmannsheil am 12.07.2010 pünktlich zum 75-jährigen Jubiläum wieder aus dem Dornröschen Schlaf geweckt.

Neben einigen ehemaligen Aktiven wurde der Zug stark verjüngt komplettiert und ein Generationenwechsel eingeleitet. Mit Volker Bohn ist erst der 5. Oberleutnant des Zuges im Amt. Unterstützt wird er von Andre Jesch (Flügelleutnant) und Pedro Alonso (Feldwebel). Die Versammlungen finden monatlich in unserem Vereinslokal Dreikönigenhof statt.